seminare und supervision

Workshop im Rahmen der Erfurter Psychotherapiewoche

Sexualtherapie und sexuelle Bildungsarbeit mit Männern – Vom Leistungssex zum Liebesspiel

Sexualtherapie und sexuelle Bildungsarbeit mit Männern beinhaltet einige Herrausforderungen:

  • Wie verführt man Männer zu Körperarbeit, ohne dass daraus ein Sex-Work-Out wird?
  • Wie bringt man Männer vom erotischen Konsum zum Genuss und vom sexuellen Leisten zum Spielen?

Beides gelingt, wenn man Männer bei einer ihrer größten Sehnsüchte packt: Nach einer lebendigen Erotik, die Lust und Liebe verbindet, in der Mann sich verbunden und frei fühlt.

Theoretischer Hintergrund ist ein embodimentorientiertes Verständnis von Sexualität und ein daraus abgeleiteter sexualtherapeutischer bzw. sexualpädagogischer Ansatz.

Der erste Teil des Kurses vermittelt die Grundlagen embodimentorientierter Sexualtherapie: Wie wirken Körper, Kognitionen und Emotionen aufeinander und miteinander? Im zweiten Teil geht es um männliche Sozialisation aus der sexologischen Perspektive: Wie lernen Männer Mann-Sein und Sexualität?

Es werden Interventionen vorgestellt, die Männer lustvoll an ihr sexuelles Körpererleben heranführen und die Teilnehmenden erhalten Informationen, wie Männer durch auf sie abgestimmte Bildungsangebote sexualtherapeutisch bzw. psychoedukativ erreicht werden können.
Der Kurs beinhaltet Körperarbeiten, wie sie im therapeutischen Setting anwendbar sind.

Datum: 12.-16. September 2020

Infos und Anmeldung über die Website der Erfurter Psychotherapiewoche.