seminare

Vertiefungsseminar: Sexocorporel in der Arbeit mit Paaren

Die Logik des Systems eines Menschen ist schon eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Noch komplexer wird es, wenn ein anderer Mensch dazukommt. Darum geht es in diesem Seminar. Wir werden die typischen Anliegen, mit denen Paare in unsere Praxen kommen, aus der Perspektive des Sexocorporel betrachten und hilfreiche Interventionen entwickeln.

Die Themen:

  • Bei welchen Anliegen macht Sexocorporel Sinn? Und zu welchem Zeitpunkt?
  • Gestaltung des therapeutischen Prozesses unter Berücksichtigung der einzelnen Systeme.
  • Embodimentale Grundhaltungen für die Paararbeit.
  • Logik der Systeme: 3 Individuen, das Paarsystem, das therapeutische System.
  • Übertragung von Interventionen aus dem Einzelsetting ins Paarsetting.
  • Paartherapeutische Techniken aus dem Sexocorporel.
  • Embodimentale Interventionen für bzw. mit Paaren.

Wir arbeiten wie immer sehr praktisch mit Rollenspielen, Selbstreflektion und Körperarbeit. Ein Zeitfenster wird für thematisch passende Supervisionen zur Verfügung stehen.

Das Vertiefungsseminar richtet sich an Menschen, die mindestens den Basiskurs abgeschlossen haben und Sexocorporel im Paarsetting anwenden bzw. anwenden wollen.

Moderation:
Sybille Stahlberg, Michael Sztenc

Datum:
30.08.  – 02.09.2023

Arbeitszeiten:
Mittwoch, 30.08.: 10.00 – 18.00
Donnerstag, 31.8.: 9.30 – 17.30
Freitag, 1.9.: 9.30 – 17.30
Samstag, 2.9.: 10.00 – 14.00

Ort:
Mala Junta Tangostudio
Kolonnenstrasse 29
Hinterhof, 4. OG rechts
10829 Berlin-Schöneberg

Kosten: 700 Euro

Anmeldung: über das Anmeldeformular